ArbeiterKind.de in Berlin

Gruppenfoto: Unsere Ehrenamtlichen stehen vor dem Hermann-Ehlers-Gymnasium in Berlin und halten ein ArbeiterKind.de-T-Shirt hoch. (Foto: ArbeiterKind.de)

In Berlin befindet sich eine der größten und ältesten ArbeiterKind.de-Gruppen Deutschlands, die sich bereits kurz nach dem Start von ArbeiterKind.de gegründet hat. Unsere Ehrenamtlichen stehen besonders in Großstädten vor der Herausforderung, eine Vielzahl von E-Mail-Anfragen zu managen und Aktionen zu organisieren. Daher entstanden 2016 mehrere Bezirksgruppen in Berlin.

Wir sind in Berliner Schulen und auf Berufsinformationstagen unterwegs, um Schülerinnen und Schüler während ihrer Berufsorientierungsphase zu unterstützen. Wir erzählen dabei unsere eigene Bildungsgeschichte, um Mut zu geben und über den Studienalltag zu informieren. Uns sprechen zudem Studierende der ersten Generation während der Begrüßungstage und Infobörsen in den Berliner Hochschulen an.


Unsere Bezirksgruppen in Berlin  

Berlin

Über unsere ehrenamtliche Arbeit

Wir schulen unsere Mentorinnen und Mentoren für ihr Ehrenamt. Das Bild zeigt eine Mentorin und einen Mentor vertieft in Unterlagen auf einem Balkon. (Foto: ArbeiterKind.de)Unsere Ehrenamtlichen in Berlin sind in Schulen unterwegs, um SchülerInnen einen Einblick in ihren Studienalltag zu geben. Sie berichten über die eigene Studienfachwahl und über die Studienfinanzierung. Ein Thema, das die ZuhörerInnen besonders interessiert. Dabei geht es um die staatliche Förderung durch das Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) und um Stipendien als Unterstützungsmöglichkeit. Das Hermann-Ehlers-Gymnasium, die Anna-Freud-Schule, die Evangelische Schule Neukölln und die Carl-von-Ossietzky-Schule konnten wir dabei für unser Partnerschulprojekt gewinnen. Mehr über die Partnerschulen von ArbeiterKind.de …

Wir sind außerdem auf verschiedenen Messen für Studierende mit Infoständen vertreten, um dort über unsere Angebote für SchülerInnen und Studierenden der ersten Generation zu informieren.

Die offenen Treffen der Bezirksgruppen sind dabei ein wichtiges Element in der ehrenamtlichen Arbeit, denn neben Planung und Organisation treffen hier Ratsuchende und ehrenamtlich Interessierte auf unsere Mentorinnen und Mentoren. In den ersten Gesprächen ergibt sich so des Öfteren auch eine persönliche Mentoring-Beziehung, die den Studienalltag bereichern kann.    


Wir suchen …

  • Engagierte Studierende (oder ehemals Studierende), die Lust haben durch das Teilen ihrer persönlichen Geschichte SchülerInnen und Studierende der ersten Generation zu ermutigen und zu unterstützen.
  • Engagierte, die Lust haben, sich in die Gruppenorganisation unserer Bezirksgruppen einzubringen, z.B. in den Bereichen Social Media oder Veranstaltungsplanung. 
  • Kontakte zu Bildungseinrichtungen, mit denen wir gemeinsam Informationsveranstaltungen oder Workshops über die Themen Erste an der Uni, Studienfinanzierung und Stipendien durchführen können.
  • Zudem möchten wir uns mit Verbänden und Unternehmen stärker vernetzen, um für mehr Bildungsgerechtigkeit und den Bildungsaufstieg zu sensibilisieren. Mit unserem Berufseinstiegs-Mentoring-Programm unterstützen wir zudem AbsolventInnen bei ihren beruflichen Plänen – auch hier freuen wir uns über Unterstützungsangebote.

Veranstaltungen in Berlin

Veranstaltungen und Trainings

Leicht wie ein Gecko - mit Schwung und Spaß zur Stabilität im Studium (Teil 3)

Wir laden euch herzlich zu unserer dreiteiligen Onlinereihe "Leicht wie ein Gecko - mit Schwung und Spaß zur Stabilität im Studium" ein. Im Rahmen dieser drei Veranstaltungen wollen wir mit euch in den Austausch gehen und anhand kleiner Übungen einen individuellen Blick auf die eigenen Stärken, Ressourcen und Handlungsfähigkeiten werfen. Dies soll - und wird :) - euch dabei unterstützen gut ins Studium und/oder Semester (wieder) einzusteigen. Willkommen sind alle interessierten Studierenden - losgelöst von Studiengang, Hochschulstandort oder Semester.

Teil 3: Meine Ressourcen & miteinander losgehen, Blick auf die Zukunft und die Frage "Was bleibt und worauf kann ich bauen?" Wir reflektieren was in uns steckt und entwickeln eine erste Zukunftsvision

Start ins Engagement! Teil 4: 1:1-Mentoring

Bist du neu oder erst seit Kurzem bei ArbeiterKind.de aktiv und wünschst dir einen Überblick über ArbeiterKind.de und die Engagementmöglichkeiten?
Dann sei bei unserer 5-teiligen Web-Seminar-Reihe zum "Start ins Engagement" dabei und erhalte alle Informationen, um gut vorbereitet ins Engagement für mehr Bildungsgerechtigkeit starten zu können.

Was ist Mentoring bei ArbeiterKind.de? Wie läuft ein Mentoring ab (vom Erstkontakt bis zur Beendigung eines Mentorings)? Welche Rolle nehme ich als Mentor:in ein? In diesem Web-Seminar erfährst du alles rund um den Engagementbereich "Mentoring".

Start ins Engagement! Teil 5: Gruppenorganisation

Bist du neu oder erst seit Kurzem bei ArbeiterKind.de aktiv und wünschst dir einen Überblick über ArbeiterKind.de und die Engagementmöglichkeiten?
Dann sei bei unserer 5-teiligen Web-Seminar-Reihe zum "Start ins Engagement" dabei und erhalte alle Informationen, um gut vorbereitet ins Engagement für mehr Bildungsgerechtigkeit starten zu können.

Wie ist eine lokale ArbeiterKind.de Gruppe organisiert? Wie kann ich mich in die Gruppen- und Veranstaltungsorganisation einbringen? In diesem Web-Seminar erfährst du alles über den Engagementbereich "Gruppenorganisation".

Regionaltreffen Berlin und Brandenburg (in Präsenz)

Nach so vielen digitalen Treffen freue ich mich sehr, nun endlich wieder zu einem ArbeiterKind.de-Regionaltreffen in Präsenz in Berlin einzuladen! Bei dem Treffen wollen wir uns in erster Linie kennenlernen, wiedersehen, vernetzen, voneinander lernen und uns gegenseitig inspirieren.

Herzlich willkommen sind alle Engagierten und Interessierten – ob schon länger oder erst ganz neu bei ArbeiterKind.de!

Wann? Am Samstag, den 9. Juli 2022 von 10-17 Uhr
Wo? Kreuzberger Kinderstifung, Ratiborstr. 14a, 10999 Berlin (Eine tolle Location mit Garten und direkt am Kanal in Kreuzberg)

Das Regionaltreffen inkl. Mittagessen und Kaffeepause ist für euch kostenfrei.

Ihr habt Fragen, Themenvorschläge oder Ideen? – Dann meldet euch!

Es ist uns wichtig, dass alle, die möchten, auch an dem Regionaltreffen teilnehmen können. Sollte deine Teilnahme an den Fahrtkosten hängen, dann melde dich bitte bei mir und wir versuchen gemeinsam eine Lösung zu finden. Bedenkt bitte, dass wir auf eure verbindliche Anmeldung angewiesen sind, damit wir dieses Treffen gut organisieren können. Wenn euch etwas dazwischen kommt (z.B. Krankheit), meldet euch bitte so schnell wie möglich.